Buchung von Seminaren/Coachings

1. Anmeldung
Die schriftliche oder telefonische Anmeldung des Teilnehmers stellt ein bindendes Angebot dar. Anmeldungen werden schriftlich bestätigt.

2. Vertragsabschluss
Die aktuellen Coaching/Trainings-, Telefonberatungsgesprächs- und Ausbildungsgebühren sind auf der EK® Webseite zu entnehmen. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung gehen zu Lasten der Teilnehmer. Pausenverpflegung, Shakes, Saft, Beeren und Riegel am Mittag und Getränke werden zur Verfügung gestellt. Verpflegungsmöglichkeit auch im nah gelegenen Restaurant möglich.
Bei Einmalzahlung sind die Schulungsgebühren bis 10 Tage vor dem Lehrgang vollumfänglich zu bezahlen. Jegliche Zahlung sollte nach Erhalt der Anmeldebestätigung und Rechnung oder Aufforderung erfolgen, ansonsten kann der Platz an einen anderen Teilnehmer in der Warteliste vergeben werden. Bei Ratenzahlungen gelten die auf den Rechnungen vermerkten Zahlungstermine.
Die Seminargebühr muss bei Seminarbeginn voll bezahlt sein.
EK® und/oder der Seminarleiter behalten sich das Recht vor, jeden Teilnehmer ohne die Angabe von besonderen Gründen vom Seminar auszuschliessen.

3. Kombinierter Unterricht
Die von EK® konzipierten Lehrgänge bestehen aus Selbstlern- und Präsenzphasen. Präsenzphasen: 3 hintereinander liegende Wochenenden mit einer Lern- und Erfahrungspause. Selbstlernphase: Anwenden und trainieren der gelernten Techniken. Tagebuch zur Selbstkontrolle führen. Die im Kursgeld inbegriffenen Coaching Stunden frei wählbar beanspruchen. Zeitrahmen und Lerntempo legen die Teilnehmer selbst fest. In den zwischen den Seminaren liegenden Coaching Stunden werden im Einzelunterricht theoretische Inhalte in der Praxis gelöst. Termin gemäss Abmachung mit EK® frei wählbar.
Die von EK® zur Verfügung gestellten Coaching Stunden sind jeweils zwischen den Seminaren zu nutzen. 2 Stunden können bis 3 Monate nach dem letzten Modul bezogen werden und gelten danach als verfallen.
Ungenutzte Präsenzzeit oder Coaching Stunden können nicht zurückerstattet werden.
Teil II und Teil III der Ausbildungsreihe kann nach Absprache in anderen Gruppen nachbezogen werden. Immer innerhalb eines Ausbildungsjahres.

4. Annullationsbedingungen
Der/die KursteilnehmerIn muss Annullationen schriftlich und eingeschrieben an EK® einreichen. Massgebend ist das Datum des Poststempels. Bei Rücktritt vor Beginn der Ausbildung (auch mit ärztlichem Zeugnis) wird die geleistete Anzahlung unter Einbehalt einer Bearbeitungs- oder Ummeldegebühr von 50 Franken in voller Höhe zurückerstattet. Bei Ratenzahlung werden die absolvierten Ausbildungen zum Einzelpreis sowie eine Bearbeitungsgebühr von 30 Franken einbehalten und mit den geleisteten Zahlungen verrechnet. Es ist jederzeit möglich eine Ersatzperson zu stellen, soweit sie die Voraussetzungen für den Besuch des jeweiligen Seminars erfüllt. Im Falle, dass EK® ein Seminar aus eigenem Verschulden absagen muss, werden die bereits geleisteten Zahlungen in voller Höhe zurückerstattet.

5. Umbuchungsbedingungen
Der/die KursteilnehmerIn muss Umbuchungen vor Lehrgang-, bzw. Coachingbeginn
EK® schriftlich mitteilen.

6. Haftungsausschluss
Jeder Teilnehmer/in entscheidet selbst, in welcher Weise er/sie sich auf die angebotenen Prozesse in dem jeweiligen Seminar einlässt und ist für sich selbst verantwortlich. Für Schäden an Eigentum und Gesundheit haftet EK® oder der austragende Veranstalter und der/die Referent/in nicht. Der/die Teilnehmer/in ist verpflichtet, sich an alle von der Kursleitung gegebenen Hinweise zu halten. Für An- und Abreise wird keine Haftung übernommen. Teilnehmer, die sich wegen körperlicher oder psychischer Erkrankungen in ärztlicher Dauerbehandlung befinden, sollten den Rat ihres Arztes bezüglich der Teilnahme einholen. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich bei den EK® Seminaren um Wissensvermittlung und keine Therapie oder Behandlung handelt.
Das Coaching erfolgt auf der Grundlage, der zwischen den Parteien geführten vorbereitenden Gespräche. Es beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Wir machen darauf aufmerksam, dass Coaching ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess ist und bestimmte Erfolge nicht garantiert werden können. Der Coach steht dem Klienten als Prozessbegleiter und Unterstützer bei Entscheidungen und Veränderungen zur Seite. Die eigentliche Veränderungsarbeit wird vom Klienten geleistet. Der Klient sollte daher bereit und offen sein, sich mit sich selbst und seiner Situation auseinanderzusetzen.

7. Schadenersatz
Schadenersatz wegen Verletzung einer Pflicht aus dem Vertragsverhältnis ist nur unter den gesetzlichen Voraussetzungen und nur im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit zu leisten.

8. Garantie
Für alle EK® Seminare, die von EK® veranstaltet werden, geben wir eine 100% Garantie. Solltest du aus irgendeinem Grund mit einem dieser Seminare nicht zufrieden sein, so dass du das Seminar abbrechen und nicht wieder besuchen möchtest, so teile uns das bitte spätestens am Morgen des zweiten Seminartages (vor Seminarbeginn) mit. Wir werden dir dann die Seminargebühr abzüglich der Verpflegungspauschale für das Seminar erstatten. Weitere Kosten über die Seminargebühr hinaus werden nicht ersetzt.
Dies gilt nicht für Seminare, die nicht direkt von EK® veranstaltet werden!

9. Seminarausschluss
EK® behält sich das Recht vor, die Teilnahme am Seminar aus jeglichem Grund zu verweigern. Teilnehmer, die das Seminar stören, sich nicht an die Weisungen der Seminarleitung halten oder durch Drogenkonsum jeglicher Art auffallen oder andere Teilnehmer belästigen, können ohne Anspruch auf Rückerstattung der Seminargebühr oder anderer Kosten des Seminares verwiesen werden.

10. Klarstellung und Zurückweisung
EK® Seminare und das vermittelte Wissen sind kein Ersatz für medizinische und/oder psychologische Behandlung. Das vermittelte Wissen kann in fast allen Lebensbereichen angewandt werden und ist bei teilnehmenden Privatpersonen für den privaten und familiären Gebrauch gedacht.
Ausserdem möchten wir ausdrücklich darauf hinweisen, dass EK® in keinster Weise behauptet, dass durch das vermittelte Wissen und die vermittelten Methoden Krankheiten jeglicher Art behandelt oder geheilt werden können. Bei professioneller, beruflicher oder gewerblicher Anwendung des Wissens muss in jedem Fall geprüft werden, ob für die Ausübung der Tätigkeit etwaige staatlich vorgeschriebene Prüfungen abzulegen sind oder andere Lizenzen zu erwerben sind.

11. Urheberrecht
Die TeilnehmerInnen werden darauf hingewiesen, dass das Urheberrecht sämtlicher Veröffentlichungen bei EK® liegt und deren weitere Nutzung, insbesondere Vervielfältigung oder Weitergabe in Kursen an Dritte, der schriftlichen Genehmigung durch die Geschäftsleitung von EK® bedarf. Zuwiderhandlungen werden in jedem Einzelfall mit einer Konventionalstrafe der entsprechenden Schadenshöhe geahndet. Weiterreichende Ersatzansprüche werden hierdurch nicht berührt.

12. Programmänderung
Programmänderungen sind EK® vorbehalten. EK® hat grundsätzlich das Recht, Lehrgänge zu annullieren. Die KursteilnehmerInnen werden darüber rechtzeitig informiert und erhalten die neuen Daten oder bereits einbezahlte Schulungsgebühren vollumfänglich zurück. Weitere Entschädigungen können nicht geltend gemacht werden.

13. Versicherung
EK® übernimmt keine Haftung für Unfall und Diebstahl während Lehrgängen, Workshops oder Events. Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen.

14. Datenschutz
Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden von uns gespeichert. Alle persönlichen Daten werden von uns vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Insbesondere werden Adressdaten und Emailadressen nur für EK® Zwecke verwendet und nicht an Dritte weitergeleitet.

15. Gerichtsstand
Sollte trotz dieser AGB eine gerichtliche Auseinandersetzung notwendig sein, so gilt als Gerichtsstand Thun, bzw. das nächstgelegene zuständige Gericht. Es gilt das schweizerische Recht.